Entwicklung, ORGA-Team und sonstiges Drumherum

 

Die Regensburger Schwulen- und Lesbeninitiative Verein gegen die Diskriminierung von Homosexualität e. V. - kurz RESI - tritt als Trägerverein und Veranstalter des Christopher Street Days in Regensburg auf.

Ab ihrer Gründung im Jahre 1983 organisierte die RESI Demonstrationen zu diversen queer-politischen Themen. Zunächst in loser Folge. Als in den 90er Jahre des letzten Jahrhunderts die Pride-Bewegung immer mehr Anhänger gewann, beteiligte sich auch der Verein, damals die einzige LSBTI-Vertretung in Regensburg und der Oberpfalz, an dieser Idee.

1994 fand ein erstes Straßenfest in der Brückstraße statt. Dieser Ort war damals schon zu klein. Und so befüllt der Regensburger CSD seit 1995 jährlich den Haidplatz.

Mittlerweile wird der Christopher Street Day in Regensburg in Kooperation mit verschiedenen Institutionen, Vereinen, Gruppen und Privatpersonen organisiert.

Um mitzumachen brauchst Du Interesse an queeren Themen aus Politik und Kultur. Und Du musst Dich wohl fühlen im Kreise von Vereinsmitgliedern allen Alters von Resi e.V., Jung und Gleich e.V. und Trans-Ident e.V. Es beteiligt sich des weiteren QUEER-Streifen e.V., BiNe e.V., der Dyke-Club und das Junge Forum der deutsch-israelischen Gesellschaft. Einige bekannte Gesichter der Kommunalpolitik von SPD und Grüner Jugend sind auch dabei...

Das ORGA-Team   |   Die Partner*innen   |   Der CSD


 

Resi e.V.

Wir beschäftigen uns mit dem Thema Homosexualität.

Die einen, weil sie selbst schwul oder lesbisch sind, die anderen, weil sie mit Schwulen und Lesben zusammenleben oder -arbeiten, oder sich einfach mit diesem Thema auseinandersetzen wollen - Freunde und Freundinnen, Eltern und Lehrkräfte, aber auch alle, die mehr über unseren Verein und unsere Arbeit wissen möchten.

Wir wollen Menschen informieren, die nichts oder nur wenig über Homosexualität wissen, denn Schwule und Lesben sind ganz normale Leute. Wir alle können dazu beitragen, die noch immer vorhandenen Klischees und Vorurteile abzubauen, indem wir uns aktiv "gegen die Diskriminierung von Homosexualität" einsetzen.

Doch nicht nur das: Seit über 25 Jahren kannst du bei uns auch Gleichgesinnte treffen, neue Leute kennenlernen, schwule Literatur ausleihen, Filmabenden, Vorträgen und Festen beiwohnen und natürlich auch Hilfe bei Problemen finden. Zusätzlich bieten wir zahlreiche Projekte und Gruppen zur Mitarbeit an, mit deinem Engagement für die Lesben- und Schwulenbewegung bist du bei der RESI e.V. an der richtigen Stelle.

Wir sind sicher, auch übers Internet neue Freunde und Freundinnen, Mitstreiter und Mitstreiterinnen zu gewinnen. Macht mit uns gemeinsam einen weiteren Schritt zu mehr Toleranz und Akzeptanz gegenüber Schwulen und Lesben.

Spenden

Die RESI e. V. ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Spenden sind daher steuerabzugsfähig.

Konto-Nr. 63362
Sparkasse Regensburg, BLZ 750 500 00
IBAN: DE42 7505 0000 0000 0633 62
BIC: BYLADEM1RBG


 

Trans-Ident e.V.

WER SIND WIR?

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich nicht oder nicht ausschließlich mit dem Geschlecht identifizieren, das uns bei Geburt zugeordnet wurde. Wir sind trans Frauen und trans Männer, transgeschlechtlich, transgender, transsexuell, nicht-binär, inter, ... , oder wissen es einfach (noch) nicht.

Wir wollen uns gegenseitig mit unseren Fragen, Problemen, Sorgen und Nöten helfen und unsere Erfahrungen austauschen. Häufige Themen bei uns sind Coming-Out und soziales Umfeld, Namens- und Personenstandsänderung, medizinische Transition (Begleittherapie, Hormontherapie, OPs, andere Maßnahmen) oder "Ich weiß grad nicht wohin und was ich möchte".

Auch wenn wir in erster Linie eine Selbsthilfegruppe sind, vertreten wir in der Öffentlichkeit, z.B. beim Christopher Street Day, unsere Anliegen.


 

Jung und Gleich e.V.

WER SIND WIR?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein zur Förderung homosexueller Jugendarbeit. Unser Angebot richtet sich vorwiegend an junge Schwule und Lesben im Alter ab 14 Jahren aus dem Raum Regensburg. Bei unseren Treffen kannst du in angenehmer Atmosphäre nette Leute kennen lernen und neue Freundschaften schließen.

Neben Freizeitaktivität bieten wir auch Hilfe und Beratung an. Wir sind für dich da und helfen dir bei all deinen Fragen rund um dein Coming-Out, gleichgeschlechtliche Liebe und alle anderen Themen, die dich beschäftigen. Ab 2017 hat sich unser Vorstandsteam neu ausgerichtet und zwei Gruppen installiert. Einerseits einen lockeren Stammtisch für lesbische, bisexuelle, queere Frauen ab 18 Jahren. Wir treffen uns einmal im Monat zu einer gemütlichen Runde, unternehmen aber auch gemeinsam Kino- und Spieleabende, etc. Andererseits haben wir eine Jugendgruppe gegründet für LGBTQ* ab 14 Jahren. Auch hier gibt es einmal im Monat ein Treffen, bei dem geredet, gebastelt, gekocht oder ein Film geschaut wird. Diese Gruppe wird von einer sozialpädagogischen Kraft geleitet.

Alle aktuellen Informationen über den Verein, die Termine und die Personen gibt es auf der Jung und Gleich-Facebookseite. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, homosexuelle Jugendarbeit zu fördern und eine Plattform für unabhängige Arbeit zu bieten. Als solcher finanziert sich der Verein aus Spenden und freiwilligen Mitgliedsbeiträgen. Jung und Gleich e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, somit kann man Spenden steuerlich geltend machen. Solltet ihr uns etwas Gutes tun wollen, freuen wir uns natürlich jederzeit über kleine und große Spenden. Das Geld fließt zu 100 Prozent in die Jugendarbeit.

Jung und Gleich e.V.
IBAN: DE75 7505 0000 0036 0263 91
BIC: BYLADEM1RBG
Sparkasse Regensburg


 

Junges Forum DIG Regensburg

Das Junge Forum (JuFo) Regensburg ist ein Zusammenschluss junger Mitglieder in der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG). Solidarisch stehen wir an der Seite des Staates Israel und seiner Bevölkerung und setzen uns gegen Antisemitismus, Rassismus und LGBT-Feindlichkeit ein.

Israel, der realisierte Traum jüdischer Souveränität und damit einzigartig in der Welt, steht mit seiner Existenz für Emanzipation und Freiheit - und das in einer Region, die ansonsten von Repression, harten Scharia-Gesetzen und Freiheitsberaubungen bestimmt ist. Sexuelle Selbstbestimmung und freie Entfaltung verschiedener Lebensformen sucht man in den Palästinensischen Autonomiegebieten und den Nachbarländern Israels wie Jordanien, Syrien und Ägypten vergeblich.

Israel ist das einzige Land im Nahen und Mittleren Osten, in dem LGBTIQ+ frei und ohne Angst verschieden sein dürfen. Da Israel besonders in der deutschen Medienlandschaft, aufgrund von antisemitischen Ressentiments oftmals nur und ausschließlich mit dem "Nahostkonflikt" assoziiert und zu Unrecht verurteilt wird, ist es uns ein Anliegen ein anderes Bild Israels zu vermitteln. Gerade deshalb möchten wir auf Vielseitigkeit und Lebendigkeit des jüdischen Staates hinweisen.

Wir beteiligen uns am Regensburger CSD, weil wir für Emanzipation und universelle Freiheit einstehen wollen.


 

Grüne Jugend Regensburg

Grüne Jugend Regensburg - AK genderqueer

Wir sind ein Arbeitskreis der Grünen Jugend und setzen uns für Aufklärung, Sichtbarkeit und queere Bündnisse ein. Wir wollen die politischen Anliegen queerer Menschen sichtbar machen. Dabei geht es in unserem Arbeitskreis spezifisch um die Anliegen genderqueerer Menschen, also Menschen mit Geschlechtsidentitäten, die von der Cis-Norm abweichen.

Cis bedeutet ganz einfach gesagt: Ich identifiziere mich mit dem Geschlecht, dass man mir bei der Geburt in meine Geburtsurkunde geschrieben hat. Das mag für viele stimmen, aber nicht für alle. Diskriminierende rechtliche Bestimmungen schränken unsere Freiheit und Selbstbestimmung immer noch massiv ein. Bis zum selbstbestimmten Geschlecht ist es für jede Person ein anstrengender Weg.

Queer sein heißt politisch sein: Wir wollen durch unsere Bildungsarbeit ein Bewusstsein schaffen für die vielen politischen Reformen, die bis zur queeren Selbstbestimmung noch nötig sind.


 

Logos und Statements der uns verbundenen Vereine, unserer Partner*innen und Unterstützer*innen

Als befreundete Vereine sind diese Organistationen zum Teil seit Jahrzehnten auf unserem Straßenfest vertreten. Ohne ihre Mitwirkung wäre der CSD um einiges ärmer und weniger bunt!

"Gerade auch in Bayern finden nach wie vor von Heteronormativität geprägte Diskriminierungen statt. Wir setzen uns dafür ein, dass LGBTIQ+ Personen als selbstverständlicher, gleichwertiger Teil der Regensburger Gesellschaft respektiert werden".

Die Antidiskriminierungsstelle in Regensburg bietet eine Anlaufstelle bei Diskriminierungen aufgrund der sexuellen Identität.

Kontakt: Antidiskriminierungsstelle Regensburg im Büro für Chancengleichheit
Von-der-Tann Str. 1
93049 Regensburg
antidiskriminierungsstelle@regensburg.de
0941/507- 1143




 

Der CSD

Der Christopher Street Day in Regensburg wird von den Mitgliedern der RESI e. V. in Kooperation mit verschiedensten Institutionen, Vereinen, Gruppen und Privatpersonen organisiert.

Du willst bei organisatorischen Themen oder direkt am CSD helfen?
Hier findest Du unsere Kontaktdaten.