Junges Forum Regensburg

 


 

Wenn schon kein richtiger Stand, dann wenigstens witzig!

JuFo DIG Zum ersten mal sollten sie dieses Jahr dabei sein - und dann verdirbt's Corona.

Aber statt Stand zum Vorstellen und sich kennen lernen gibt es halt dieses GIF und eine Reihe "Wusstest Du schon, dass..." und natürlich die Selbstdarstellung unter "Organisation"

(Wer nicht genug von den winkenden Fähnchen kriegen kann: einfach Seite neu laden!)

Und dann schauen wir mal, was wir so wissen sollen.

Wusstest du, ...

...dass Israel das erstes Land in Asien war, in dem LGBT-Rechte offiziell anerkannt wurden?

Jeden Juni wird in Israel (wie in vielen Ländern weltweit) der Pride Month gefeiert und zwar in Erinnerung an den Stonewall-Aufstand im Juni 1969 in New York. Damals begannen Homosexuelle sich erstmals öffentlich gegen ihre Diskriminierung und Kriminalisierung zu wehren. Unfassbar: aber wir sprechen von einer Zeit, als Homosexualität von der WHO noch als Krankheit gelistet wurde. Seit 2001 werden LGBTIQ durch das Antidiskriminierungsgesetz in Israel geschützt.

...dass Israel das einzige Land im Nahen Osten ist, in dem LGBTIQ sexuell selbstbestimmt leben können?

In den meisten Ländern des Nahen Ostens sind gleichgeschlechtliche Beziehungen illegal, Homosexuelle werden verfolgt und ermordet. Israel hingegen war das erste Land in Asien, das Homosexuelle durch ein Antidiskriminierungsgesetz schützte. Die Israel Defense Forces ließ als eine der ersten Armeen Homosexuelle in allen Einheiten ihrer Verteidigungsstreitkräfte zu. Gleichgeschlechtliche Paare können außerdem seit 2001 ein gemeinsames Kind adoptieren.

...dass in Tel Aviv jedes Jahr die größte Pride Parade im Nahen Osten gefeiert wird?

Tel Aviv gilt heute als heute als "Schwulenhauptstadt des Nahen Ostens". Im demokratischen jüdischen Staat Israel können Menschen ihre sexuellen Orientierungen in Freiheit leben. Die Zahlen zeigen, dass die "Pinkwashing"-Vorwürfe gegen Israel haltlos sind: An der Pride Parade 2019 nahmen landesweit 250.000 Menschen teil. Wegen der Corona-Pandemie muss die Pride Parade 2020 jedoch verschoben werden.

...dass die erste LGBTIQ, die den ESC gewann, aus Israel stammt?

1998 erlangte Dana International mit ihrem Song "Diva" den ersten Platz beim Eurovision Song Contest. Die Israelin leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Anerkennung und Sichtbarkeit von Transpersonen in der Pop-Szene. Israel hat den ESC bisher vier Mal gewonnen, zuletzt 2018 mit dem Song "Toy" der Sängerin Netta. Im Folgejahr 2019 wurde der ESC dann im Tel Aviv ausgetragen. Die antisemitischen Boykottaufrufe verschiedener Ländern konnten der ausgelassenen Stimmung in der israelischen Hauptstadt glücklicherweise nichts anhaben.